Burgebrach — Auch das vierte Saisonspiel in der Bezirksoberliga endete für die Burgebracher Handballerinnen ohne Sieg. Gegen die Gäste aus Weitramsdorf reichte es nur zu einem 25:32 (11:15). Wie so oft in dieser Saison starteten die Damen vom TSV Windeck nervös in die Partie, wodurch einige Ballverluste folgten. Die Damen vom TSV Weitramsdorf wussten diese zu nutzen und zogen auch schnell mit 1:5 davon. Die Gastgeber liefen dem Rückstand ständig hinterher. Nach der Pause war oftmals der Wurm drin, und die Burgebracherinnen brachen ein. Das war dieses Mal nicht der Fall. Sie ließen sich nicht einfach so abfertigen und gaben sich nicht auf. Dennoch zogen die Weitramsdorferinnen sogar bis auf 15:26 davon.


Wieder auf fünf Tore heran

Somit schien das Spiel gelaufen und das Ergebnis auch egal. Aber die Windeck-Damen kämpften, und plötzlich wurde aus dem Elf-Tore- nur noch ein Fünf-Tore-Rückstand (24:29) fünf Minuten vor Schluss. Eine spannende Schlussphase stand an, doch es reichte dennoch wieder nicht. Somit stehen die Burgebracher Damen auf dem achten Platz. red
TSV Burgebrach: R. Schwab - Gross (2/5), Fischer, Hirt, Krause (5), Ammon, Jäger (1), Menz (1), Simmerlein (1), Enzbrenner, Distler (1), Strasser (1), F. Schwab (2)