In starker Besetzung traten die Triathleten der TS Herzogenaurach beim 28. Erlanger Kurztriathlon an. Sechs Herzogenauracher Turner stellten sich der Herausforderung über 1,5 Kilometer Schwimmen, 40 Kilometer Radfahren und 11 Kilometer Laufen. Aufgrund kühler Wassertemperaturen gab die Leitung Neoprenanzüge frei.
Schnellster TSH Athlet war Patrick Heil mit einer Zeit von 2:17,47 Stunden. Damit lief er insgesamt als 13. durch das Ziel, gewann in seiner Klasse (AK 40) und verbesserte seine Vorjahreszeit um vier Minuten. Mit einer Gesamtzeit von 2:34,58 Stunden finishte Stefan Jung auf Rang 77 und somit unter den Top 100, knapp zwei Minuten später erreichte Werner Sorgalla das Ziel auf dem Sportgelände des TV 48 Erlangen.
Ebenfalls zufrieden sein konnte Andreas Mühlmeister, der in einer Zeit von 2:41,14 Stunden die Ziellinie überquerte. Den Abschluss der Herzogenauracher Männer bildete Georg Krämer mit 2:46,35 Stunden. Das bedeutete für Krämer den zweiten Platz in der Altersklasse 60.
Die einzige Frau im TSH Dress, Petra Sticker, überquerte die Ziellinie in einem starken Frauenfeld in einer Zeit von 2:48,35 Stunden. Das bedeutete für Sticker den 23. Platz. red