Nach drei Monaten Vorbereitung ist die Mannschaft jedenfalls gut gerüstet.
Die Vorzeichen vor dem ersten Saisonspiel könnten allerdings besser sein, da in den Ferien urlaubs- und verletzungsbedingt oft nur mit einem ausgedünnten Kader trainiert und gespielt wurde. Nichtsdestotrotz machen Kundmüller die jüngsten Testspiele Hoffnung für den kommenden Montag.
Mit Jan Sieber (Kreis) und Felix Welker (Linksaußen) haben sich zwei Akteure der bisherigen Reserve eingefügt. Sie werden ihre erste BOL-Saison bestreiten. Dazu gesellt sich Yannik Wayand (A-Jugend), der von Kundmüller aufgrund seines Potenzials bereits in den Kader berufen wurde. Vervollständigt wird die Mannschaft von den Neuzugängen Florian Kopatsch und Steffen Fried, die Regionalliga- und Bayernliga-Erfahrung mitbringen und den jungen Spielern bei deren Entwicklung helfen sollen.