Herzogenaurach — Auch in der kommenden Spielzeit werden die Handballerinnnen der TS Herzogenaurach in der Bayernliga spielen. Dank des 29:29-Unentschiedens gegen die SG Garitz/Nüdlingen steht fest, dass die Mannschaft von Trainer Udo Hermannstädter im fünften Jahr in Folge den Klassenerhalt geschafft hat. Dazu trugen auch die anderen Ergebnisse des Wochenendes bei, denn sowohl das Tabellenschlusslicht 1. FC Nürnberg (6:32 Punkte) als auch der Vorletzte ESV Regensburg II (7:33) verloren und können die TSH (17:21) nicht mehr gefährden. Mit einem Sieg bei den Club-Handballerinnen (Samstag, 18 Uhr) könnte Herzogenaurach sogar mit dem Sechsten, HG Zirndorf (19:21), gleichziehen.

1. FCN Handball -
TS Herzogenaurach

Zudem will Herzogenaurach die fünf noch ausstehenden Spiele dazu nutzen, Werbung in eigener Sache zu betreiben.