Weisendorf — Das Ziel ist erreicht. Die Volleyballerinnen der TSG Weisendorf steigen nicht nur als souveräner Tabellenführer in die Kreisliga auf, sondern behielten auch am letzten Spieltag ihre weiße Weste. Alle zwölf Spiele wurden gewonnen und im Laufe der Saison gerade einmal zwei Sätze abgegeben. Denn auch am letzten Spieltag gab es zwei klare 3:0-Siege. Während das Spiel gegen Erlangen recht einseitig verlief (25:10, 25:8, 25:9), zeigte die TS Herzogenaurach deutlich mehr Gegenwehr. Gerade der erste Satz stand lange auf Messers Schneide. Nach dem 21:21 war Weisendorf jedoch zwingender in den Aktionen und entschied den Satz für sich (25:21). Im zweiten Durchgang beherrschte die TSG die Gastgeber jedoch nach Belieben (25:9), musste anschließend beim 25:18 noch einmal kämpfen.
TSG Weisendorf: A. Eigen, Strässer, Haselmann, Nägel, Bürkel, Leiblein, Schmidt, K. Eigen, Wenkheimer