Kulmbach — Der TSC Mainleus steht dicht vor dem Titelgewinn in der Fußball-A-Klasse 6 Kulmbach. Das Team von Trainer Holger Dittwar braucht nach dem 5:2-Triumph über den Zweiten ATS Wartenfels nur noch einen Sieg zur Meisterschaft. Schon am kommenden Wochenende in Untersteinach könnte es soweit sein.
Die SG Melkendorf/Burghaig (4.) konnte die Niederlage der Wartenfelser nicht ausnutzen. Daheim verlor die SG überraschend gegen den FC Ludwigschorgast (9.) mit 2:3 und hat weiterhin vier Punkte Rückstand auf den ATS. Überholt wurde die Mühmel-Truppe von der SG Rugendorf/Losau (3.), die mit 2:0 beim TV Guttenberg (10.) gewann.


TSC Mainleus -
ATS Wartenfels 5:2 (3:0)
In der 5. Minute ging der TSC durch Adam in Führung, der sich gegen seine Gegenspieler durchsetzte. 20 Minuten später erhöhte erneut Adam nach Flanke von Blehm auf 2:0. In der 37. Minute das 3:0 durch den besten Mainleuser, Alexander Blehm, der den Ball mit links ins lange Eck schlenzte. Kurz nach der Pause traf erneut Blehm zum 4:0, wobei der Ball zuvor im Toraus gewesen sein könnte. Der ATS wehrte sich noch einmal durch einen Treffer von Grimm, doch Ehm stellte den alten Abstand wieder her. Nur eine Minute später erzielte Friedel den Treffer zum 2:5-Endstand.
Tore: 1:0 Adam (6.), 2:0 Adam (27.), 3:0 Blehm (37.), 4:0 Blehm (48.), 4:1 Grimm (66.), 5:1 Ehm (74.), 5:2 Friedel (75.). - Schiedsrichter: Popp (Siedlung Lichtenfels). - Zuschauer: 160.

TV Guttenberg -
SG Rugendorf/Losau 0:2 (0:1)
Das Spiel wurde weitestgehend von den Hausherren bestimmt, jedoch ohne große Torgefahr auszustrahlen. Die Gäste nutzten zwei individuelle Fehler, um auf die Siegerstraße zu gelangen. Kurz vor der Pause verschoss der TV Guttenberg auch noch einen Elfmeter.
Tore: 0:1 Walter (30./Eigentor); 0:2 Buß (75.). - Schiedsrichter: Dinger. - Zuschauer: 40.


SpVgg Wonsees  - 
SG Neuenm./Wirsb. II 2:0 (0:0)
Die SG war im ersten Durchgang sehr präsent. Nach den beiden Treffern im zweiten Durchgang waren die Einheimischen wesentlich besser. In der Schlussphase bemühten sich beide Teams nicht mehr, und die Platzherren brachten ihren Sieg so über die Zeit.
Tore: 1:0 M. Heinze (50.); 2:0 S. Heinze (72./Foulelfmeter).  - Schiedsrichter: Plefka (Bamberg).  - Zuschauer: 45.


SG Melkendorf/Burghaig -
FC Ludwigschorgast 2:3 (0:2)
Thor erzielte die FC-Führung nach einem Torwartabpraller per Abstauber. Einen weiteren Fehler in der SG-Defensive nutzte Graf zur 2:0-Pausenführung. Nach der Halbzeit versuchte die SG mehr Druck aufzubauen und kam durch eine Flanke von Wohlfart auf Giovanoudis zum Anschluss. Das Spiel war danach offener. Limmer erhöhte in der 79. Minute auf 3:1, wobei T. Raczka in der 89. Minute den Endstand herstellte.
Tore: 0:1 Thor (22.); 0:2 Graf (43.); 1:2 Giovanoudis (48.); 1:3 Limmer (79.); 2:3 T. Raczka (89.). - Schiedsrichter: Peppel. - Zuschauer: 50.


SV Hutschdorf  - 
Vatanspor Kulmbach 4:2 (2:2)
Die ersatzgeschwächte Heimelf begann druckvoll und erzielte früh die 1:0-Führung. Doch zwei leichte Fehler spielten Vatanspor in die Karten, die dann gut dagegen hielten. Erneut Torjäger Heisinger sorgte für die Führung, und Sack machte in der 74. Minute den Deckel drauf.
Tore: 1:0 Heisinger (6.); 1:1 Karaoglan (14./Foulelfmeter); 2:1 Heisinger (21.); 2:2 Genctir (38.); 3:2 Heisinger (65.); 4:2 Sack (74.).  - Schiedsrichter: Neubauer (Gerach).  - Zuschauer: 85.


SV Cottenau  - 
SV Marienweiher 1:1 (1:0)
Mit einem Weitschuss erzielte Ströhlein das 1:0 in der 35. Minute. In der zweiten Halbzeit nutzte Schuberth eine der wenigen Gästechancen zum Ausgleich. Cottenau hatte am Ende des Spiels noch gute Chancen auf einen Sieg. Der Punktgewinn für Marienweiher war sehr glücklich.
Tore: 1:0 Ströhlein (35.); 1:1 Schuberth (72.).  - Schiedsrichter: Hofmann (Altenkunstadt).  - Zuschauer: 70.