von unserem Mitarbeiter Thomas Geiger

Kreis Kronach — Am 29. August findet die Weltmeisterschaft im Ironman 70.3 (Ironman-Halbdistanz) statt. Drei Triathleten des ASC Kronach-Frankenwald, nämlich Michael Kalb sowie Renate und Silvester Kohlmann, machten sich am letzten Wochenende auf den Weg nach Luxemburg, um sich einen der 1800 heiß begehrten Startplätze zu sichern.

Quali ist nicht einfach

In Luxemburg wurden insgesamt 50 Qualifikationsplätze für 18 Altersklassen vergeben. Bedenkt man, dass jede Altersklasse auf alle Fälle einen WM-Startplatz bekommt, dann sind von den 50 nur noch 32 übrig. Diese werden nach einem Quotenschlüssel verteilt, je nachdem wie viele Starter die einzelne Altersklasse hat. Ein Beispiel: In der AK 70 gibt es zwei Starter, einer erhält auf alle Fälle einen Startplatz. 241 Starter gibt es dagegen in der AK 40.