Sonneberg — Ein dreistes Diebespaar bestahl am Mittwochnachmittag eine Rentnerin bei Sonneberg und erleichterte sie, wie die Polizei berichtet, um ihr Sparbuch mit mehreren tausend Euro.
Die beiden Diebe gaben sich als ehemalige Nachbarn und angebliche Freunde der Familie der Bestohlenen aus. So erschlichen sie sich gegen 14 Uhr Zugang zur Wohnung der 86-Jährigen.
Während die Rentnerin durch den Mann in ein Gespräch über alte Zeiten verwickelt wurde, suchte seine Begleiterin offenbar unter dem Vorwand, die Toilette zu benutzen, in der Wohnung nach Wertgegenständen.
Nachdem die beiden Diebe plötzlich wieder die Wohnung verlassen hatten, stellte die Dame fest, dass ihr Sparbuch mit mehreren tausend Euro aus einem Versteck im Schlafzimmer fehlte. Ob die Diebe noch weitere Sachen entwendeten, ist derzeit noch unklar.
Die Sonneberger Polizei ermittelt nun gegen Unbekannt wegen des Verdachts des Diebstahls und warnt in diesem Zusammenhang wiederholt vor dem so genannten Bekannten-Trick. Fremde Personen sollten zur Vorsicht grundsätzlich nicht in die eigene Wohnung gelassen werden. Bei einem Straftatverdacht sollte umgehend die Polizei informiert werden.
Sollten zu diesem Fall weitere Anwohner auf ähnliche Art und Weise angesprochen worden sein, mögen sich diese als mögliche Zeugen bei der Sonneberger Polizei melden. Hinweise nehmen die Ermittler unter der Telefonnummer 03675/8750 entgegen. pol