Eine 54-jährige Frau teilte der Polizeiinspektion am Dienstag mit, dass sie über eine Social-Media-Plattform in Kontakt mit einem vermeintlichen Betrüger sei, welcher durch sogenanntes "Lovescamming" an das Geld seiner Opfer gelangt. Der Mann gab in einem Chat mit der Frau an, ein amerikanischer 4-Sterne-General zu sein und aktuell in einer finanziellen Krise zu stecken, da er zurzeit nicht an sein Vermögen käme, um seiner Tochter das Essen im Internat zu zahlen. Er umgarnte die Frau mit Sprüchen und forderte sie auf, einen Betrag von 1200 Euro mittels einer Internetwährung zu überweisen, heißt es weiter. Das Misstrauen der Frau bestätigte sich zwischenzeitlich. Wie zu erfahren war, handelte es sich bei dem Mann auf dem Profilbild des Betrügers um eine andere Person, heißt es im Polizeibericht weiter. pol