Am morgigen Mittwoch, 8. Mai, um 18 Uhr findet im Zelt der Religionen auf dem Markusplatz eine Trialogveranstaltung statt zum Thema "Feiern, wenn die anderen arbeiten - Antizyklisch leben in der Mehrheitsgesellschaft". Juden, Muslime und Bahai sprechen anhand von ausgewählten Beispielen darüber, wie sie ihre religiösen Feste in einer Umgebung, die davon meist keine Notiz nimmt, planen und feiern. Für die Teilnehmer im Zelt besteht dabei die Möglichkeit, mit den Vertretern dieser Religionen ins Gespräch zu kommen. Diakon Ulrich Ortner wird durch den Abend moderieren. red