Witzmannsberg/Schorkendorf — Dank Fleiß, Ehrgeiz und Engagement laden seit nunmehr 30 Jahren die Bergesklänge Witzmannsberg zum traditionellen Oktoberkonzert ein. Die Resonanz ist ungebrochen, denn im Saal des Sportheims des Radlervereins Bavaria Schorkendorf waren alle Stühle besetzt. Das Konzert gestalteten die Jugendblaskapelle und Gesangverein.
Für viele Besucher aus der Gemeinde Ahorn ist das jährliche Konzert aus dem Terminkalender nicht weg zu denken. Junge wie ältere Gäste genossen ein breites Repertoire an musikalischen Darbietungen. Mit Marschmusik, Polka, Opernmusik, Volksmusik und Schlagermelodien begeisterten die Interpreten auf einem hohem Niveau. Dabei waren auch junge Nachwuchssolisten zu hören, denn sobald Musiker ihr Leistungsabzeichen erhalten haben, dürfen sie ihr Können vor Publikum präsentieren.
Dominik Weiß leitet die Jugendblaskapelle und wirbt um Nachwuchs. 23 Jugendliche, sagte er, seien im Moment bei der Jugendblaskapelle aktiv. Doch damit diese weiter bestehen kann, sucht er dringend musikalischen Nachwuchs.
Auch im Gesangverein, der von Michael Süß geleitet wird, sind neue Sängerinnen und Sänger willkommen. Immerhin konnte die Moderation Julia Janson neue Mitglieder begrüßen: Miriam Scholz und Lilly Rosenbusch, beide zwölf Jahre alt, spielen nun Klarinette in der Jugendblaskapelle, an der Tuba ergänzt nun Kevin Münch das Team.
Im Namen des Nordbayerischen Musikbundes ehrte Werner Pörner langjährige Musiker. Pörner kann sich noch gut an das erste Konzert erinnern, dass drei Jahrzehnte zurück liegt. Seitdem sei es gelungen, das Herbstkonzert am Leben zu erhalten. Und nicht das: "Ihr habt euch stetig weiter entwickelt, nachhaltige Arbeit geleistet und auch von lokalen Schwierigkeiten nicht entmutigen lassen." Dahinter stecke sehr viel Arbeit. I
m Musikverein ist üblich, bereits nach fünf Jahren die Kinder und Jugendliche zu ehren. Pörner erklärte: "Gerade in den ersten fünf Jahren steckt viel und anspruchsvolle Arbeit. Doch wenn die jungen Menschen erstmals den Musikvirus intus haben, dann bleiben sie."
Geehrt wurden für fünf Jahre Richard Gerlicher, Amelie Schwerdt, Sebastian Bachmann und Benedikt Scholz; für zehn Jahre Philipp Gerlicher und Thomas Carl; für 20 Jahre Julia Janson und für 30 Jahre Arnold Schwerdt. Er erhielt die goldene Nadel des Nordbayerischen Musikbundes. Kontaktadressen für Interessierte Sänger und Musikanten: Jugendblaskapelle: Dominik Weiß, Brunnenstraße 3a, Witzmannsberg, Telefon 09561(6754103; Gesangverein: Michael Süß, Sandstraße 6a, Witzmannsberg, Telefon 09561/15678. ga