Schöne Handwerksarbeiten gibt es an zwei Tagen in Bad Bocklet zu bestaunen. Bei der Bockleter LebensART können die Besucher mit allen Sinnen genießen, was das Leben zu bieten hat: herrliche Farben und Formen, anregende Düfte, wohltuende Klänge, salzige und süße Leckereien und "blühende" Begegnungen.

Unter dem Motto "Gartenfestival - Trends für draußen" versammelt die Veranstaltung am Samstag, 15., und Sonntag, 16. Juni im Kurpark in Bad Bocklet alles, was Haus, Hof und Garten schön und das Leben lebenswert machen. Geöffnet ist samstags von 11 bis 19 Uhr und sonntags von 10 bis 18 Uhr. Im romantischen Kurpark ist bummeln, staunen und genießen angesagt. An den zahlreichen Ständen erwartet die Besucher Kreatives und Kunsthandwerk, Landmode, Schmuck und Raumdüfte. Glasobjekte und Wohnaccessoires stehen ebenfalls im Fokus - alles mit Liebe zum Detail, erläutert Veranstalter Hermann-Josef Scherer.

Das Ausstellerumfeld stammt aus dem regionalen Umland, aber auch aus dem Ruhrgebiet und Ostwestfalen werden Kunsthandwerker anreisen. Die Bockleter LebensART findet heuer bereits zum siebten Mal statt, das Konzept der Initiatoren ging von Anfang an voll auf. Somit ist es kein Wunder das sich die Veranstaltung eine Woche nach Pfingsten inzwischen zu einer festen Größe in der Region entwickelt hat. Auch in diesem Jahr sei man guter Dinge, das die Flaniermeile am Samstag und Sonntag guten Zuspruch von den zahlreichen Besuchern finden wird, so Scherer vom Event und Marketing weiter.

Die Bewirtung der Gäste übernimmt der TSV Bad Bocklet. Abgerundet wird die Messe mit einem Musikprogramm von regionalen Kapellen. Samstags spielen die Swinging Schnitthappys und Big Band Haard, am Sonntag sorgen die Trachtenkapelle Theinfeld und die Blaskapelle Rhöner Schwung musikalisch für Stimmung.

Wer kurzfristig noch einen Verkaufsstand möchte, kann sich an Event- und Marketing Scherer wenden. Der Eintritt ist frei. Weitere Infos unter www.kunsthandwerkermesse.de oder Tel.: 0178/ 339 40 13. red