Diese Vielzahl von Ehrenämtern lässt sich fortsetzen bei der Kreiscaritas und den Haussammlungen von Altpapier, Altkleidern, die von Dietz organisiert, durchgeführt und die Sammelware von ihm nach Münnerstadt zum Bahnhof gebracht wurden.
Erinnern können sich die Weichtunger auch an die Altenbetreuung, besonders die Osterfahrten nach Kelchsau in Österreich oder Messelhausen.
Ein großes Hobby von Karl Dietz waren das Fotografieren und seine Diasammlung, besonders über die Dorfsanierung und die Weichtunger Höfe, die er gerne an Weihnachtsfeiern und Altennachmittagen präsentierte. Im Jahr 1953 machte er erstmals Bilder bei der Erstkommunionfeier und war damit der erste im Ort, der einen Fotoapparat hatte.


Heute Beisetzung

Der Trauergottesdienst mit anschließender Beerdigung von Karl Dietz findet am heutigen Mittwoch, 22. Juni, um 14.30 Uhr auf dem Friedhof in Weichtungen statt. Um den Verstorbenen trauern seine Ehefrau, seine Kinder und Enkel, sowie die ganze Dorfgemeinschaft und die zahlreichen Vereine. mib