Am Mittwoch gegen 1 Uhr meldete ein Zeuge über Notruf der Polizei einen in Schlangenlinien fahrenden Kleintransporter. Der Pritschenwagen stand nach Angaben des Mannes zunächst auf der Fahrbahn bei Lauter. Als sich der Zeuge mit seinem Pkw näherte, fuhr der Transporter los. Die Fahrt ging ohne Licht über Katzenbach und Hassenbach nach Oberthulba und weiter Richtung Bad Kissingen. Dabei schnitt dem Polizeibericht zufolge das Fahrzeug die Kurvenbereiche und touchierte mehrfach Randsteine. An einer Baustelle auf der Staatsstraße 2291 hielt das Fahrzeug an der Rot zeigenden Ampel zunächst an, um dann doch bei Rotlicht in den Baustellenbereich einzufahren. Anschließend hielt der Fahrer kurz auf einem Parkplatz, fuhr dann aber wieder weiter, um dann erneut anzuhalten. Nun stiegen Fahrer und Beifahrer aus und wollten den Transporter rückwärts in den Parkplatz schieben. Als die erste Streife eintraf konnte bei dem 27-jährigen Fahrer Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 0,98 Promille. Außerdem verfügte er über keine Fahrerlaubnis. Wie sich herausstellte, hatte der 30-jährige Beifahrer während der Fahrt mehrere Bierflaschen aus dem Fenster auf die Fahrbahn geworfen. Der nachfolgende Verkehr musste diesen ausweichen. Ein bei ihm durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 0,50 Promille. Wegen der geworfenen Flaschen kommt auf ihn eine Anzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr zu. pol