In einem vorgezogenen Spiel vom Wochenende gastiert die DJK Dampfach am heutigen Mittwoch (18.30 Uhr) bei der TSV/DJK Wiesentheid. Es ist das Duell Fünfter gegen Sechster in der Fußball-Bezirksliga Unterfranken Ost.
Die Wiesentheider haben in der Sommerpause sechs Spieler verloren und diese überwiegend aus dem eigenen Nachwuchs ersetzt. Deshalb haben sie als Saisonziel den Klassenerhalt ausgegeben. Nach zwei Siegen kassierte das Team zuletzt mit 0:2 beim SV Riedenberg die erste Niederlage. Nun will TSV/DJK-Coach Stefan Schöler unbedingt gegen die DJK Dampfach gewinnen.
Die DJK trennte sich jüngst vom Neuling SV Sömmersdorf mit einem 0:0. Mit diesem Ergebnis war die Wetz-Elf nicht zufrieden, zumal sie über weite Strecken das Spiel kontrollierte. Die läuferische Leistung und Einsatzbereitschaft hat gestimmt, jedoch wirkte die Mannschaft oft zu hektisch, ideenlos und spielte den letzten Pass zu ungenau. Das einzig Gute war, dass kein Gegentor fiel und die Mannschaft weiter ohne Niederlage ist.
In Wiesentheid erwartet der Coach eine deutliche Steigerung im Angriffs- und Kombinationsspiel von seinen Männern. "Wir wollen uns endlich wieder für unseren relativ großen Aufwand belohnen, gegen den abwehrstarken Gegner unser Offensivspiel durchsetzen und einen Auswärtssieg einfahren", gibt Wetz vor. Mit einem Erfolg würden die Dampfacher sich in der Tabelle weiter nach oben orientieren.
DJK Dampfach: Fröhlich - Brandl, Geßendorfer, Greb, Hau, A. Jilke, N. Neubauer, Reich, Riedlmeier, Sahlender, Schleicher, Tudor, Wagner, Winter, Yeniay, Yücetag hd