von unserem Mitarbeiter DIETFRIED FÖSEL

Stegaurach — Drei aufeinanderfolgende Heimniederlagen und 0:17 Tore ist die jüngste frustrierende Negativserie der SpVgg Stegaurach (15.) in der Fußball-Landesliga Nordwest. Die Verantwortlichen und Anhänger des Vereins befürchten, dass die "Auracher Chaoswochen" im morgigen Auswärtsspiel beim ASV Rimpar weitergehen. Die Unterfranken sind bei einem Spiel weniger als die Konkurrenz auf dem vierten Tabellenplatz mit Blickrichtung nach oben angesiedelt.
In seinen fünf Begegnungen ist das Team aus dem Würzburger Land noch ohne Niederlage geblieben und kassierte erst fünf Gegentore. Hingegen hat es im Gehäuse der SpVgg Stegaurach, die elf Akteure aus der Vorserie nicht mehr zur Verfügung hat, bereits 21 Einschläge gegeben. Allein diese beiden Vergleichszahlen stempeln den Vorjahresneunten in der morgigen Partie zum klaren Favoriten. Auf der Kommandobrücke der Rimparer sitzt mit Stefan Johannes (bisher TSV Güntersleben) und Patrick Sträßer (bisher Würzburger FV II) ein neues Trainergespann, das einen breit aufgestellten Mannschaftskader zur Verfügung hat. Die Zielvorgabe der Platzherren ist eine Platzierung in der Spitzengruppe der 18er-Rangliste.
Auch bei der letzten 0:4-Pleite gegen den vorjährigen Vizemeister FC Viktoria Kahl war an der Kampfbereitschaft der Stegauracher nichts auszusetzen, aber diese lobenswerte Eigenschaft allein bringt in der Landesliga nicht den gewünschten Erfolg. Zu groß waren erneut die Fehler im Abwehrverhalten. Auch in der Offensive lief nur ganz wenig zusammen.
"Im Moment befinden wir uns in einer schwierigen Phase, aus der die junge Mannschaft lernen muss und auch lernen wird. Das Team muss sich wieder auf seine vorhandenen Stärken besinnen und die individuellen Fehler abstellen. Wenn wir diese Vorgaben umsetzen, fahren wir am Sonntag nicht chancenlos nach Rimpar", schätzt der Stegauracher Trainer Bernd Oberst die Situation seiner Mannschaft durchaus nicht ganz so schlecht ein.
SpVgg Stegaurach: Mühlfriedel - Winterstein, Stöcklein, Ott, Rosenberger, Hoch, Mohr, Andres, Kraus, Jäger, Schleicher, Fröhling. Heinle. Bogensperger, Wiemann, Zeh, Oberst, Braun