Nach coronabedingter zweijähriger Unterbrechung konnte die Tradition des jährlichen Vergleichsschießens der Kameradschaft Hammelburger Lehrbataillon endlich wieder fortgesetzt werden. Trotz leicht abgewandelter Rahmenbedingungen war das Interesse an dieser Veranstaltung gewohnt groß, und so konnte der 1. Vorsitzende Oberstleutnant a.D. Jörg Schaffelke 51 Schützen sowie weitere zahlreiche Gäste in der Standortschießanlage auf dem Hammelburger Lagerberg willkommen heißen. Die Soldaten des Unterstützungszuges Jäger aus dem Bereich der Infanterieschule sorgten für eine vorbildliche und reibungslose Organisation des Schießwettkampfes. Sowohl mit dem Gewehr- als auch mit der Pistole bewiesen die Schützen bei bestem Wetter sehr gute Leistungen.

Schaffelke lobte die Organisatoren und gab seine Hoffnung zum Ausdruck auch in den kommenden Jahren an dieser Schießveranstaltung festhalten zu können.

Die Sieger im Einzelnen: Sieger Pistole Dieter Stöcker, Gewehr Thomas Darius Monser. Gesamtsieger wurde Stefan Hemberger. In der Gästewertung belegte den ersten Platz Markus Gräf, und in der Damenwertung siegte Kerstin Scheuplein. red