Genau 17 445 Euro. Das ist die Summe der "Welterbe-Euro" des Jahres 2016, die aus den Ticketverkäufen für die Stadtführung "Faszination Weltkulturerbe" als Spende an die Stiftung Welterbe Bamberg gehen, berichtet das Rathaus.
Die mit Abstand am meisten gebuchte Stadtführung trägt den Titel "Faszination Weltkulturerbe" und hat als inhaltlichen Schwerpunkt die Besichtigung der Sehenswürdigkeiten in der Altstadt. Im Jahr 2016 hat der Bamberg Tourismus & Kongressservice 1787 dieser täglich von zertifizierten Bamberg-Gästeführern abgewickelten Führungen veranstaltet und dabei über 30 000 Teilnehmer registriert.
Bei den Ticketverkäufen in der Tourist-Information wird von jedem vollzahlenden Einzelgast ein sogenannter "Welterbe-Euro" angesammelt. Aus vielen kleinen Einzelbeträgen ist über das Jahr viel Geld zusammen gekommen: eben 17 445 Euro.
Dieser ansehnliche Betrag wurde nun in Form eines symbolischen Schecks vom Stellvertretenden Leiter des Tourismus & Kongressservice, Patrick Backer, an die Stiftung Welterbe überreicht. Stiftungsreferent Bertram Felix sicherte zu, die gesamte Summe im Sinne des Stiftungszweckes für das Unesco-Welterbe "Altstadt von Bamberg" einzusetzen.
Bürgermeister Christian Lange (CSU) wies darauf hin, dass der Tourismus & Kongressservice bereits seit 2011 mit den alljährlich angesammelten Euros einen stattlichen Beitrag zur Pflege und zum Erhalt der baulichen Substanz im Welterbe leiste. Über die letzten sechs Jahre gesehen war das ein fünfstelliger Gesamtbetrag in der Höhe von 117 729 Euro. red