Kreis Haßberge — Über zehn Tore durften sich die Zuschauer im Derby der Kreisklasse Schweinfurt 3 in Ebelsbach freuen. Am Ende trennten sich der SV Rapid und die Spfr. Steinsbach mit 5:5. Die Ebelsbacher wurden von Oberschwappach an der Spitze abgelöst, da diese am Freitag gegen Sand mit 7:0 gewannen und gegen Traustadt zu einem 0:0 kamen.
SV Ebelsbach -
Spfr. Steinbach 5:5

In diesem Spitzenspiel verkaufte sich Steinbach gut, sodass sich die Zuschauer in Ebelsbach über eine attraktive Partie freuen durften. Ebelsbach ging durch Reuter (22.) in Führung, doch Laubmeister (26.) nutzte einen Abwehrfehler zum Ausgleich. Schon 120 Sekunden später stellte M. Brix auf 2:1, doch Imhof (37.) hatte mit dem 2:2 die Antwort parat. Nach dem Wechsel ging Steinbach durch Isufi (69.) zum ersten Mal in Führung, doch Bugner besorgte postwendend das 3:3. S. Brix (74.) erzielte das 4:3, dem Seifert (79.) das 4:4 folgen ließ. Tropik brachte in der 85. Min. den Aufsteiger nach vorne, doch Ebelsbach stellte durch Grosse (87.) noch auf 5:5.
DJK Dampfach II -
Spfr. Steinsfeld 3:1

Die Steinsfelder warten noch immer auf den ersten Punkt. Dampfach ging wieder einmal früh durch Glos (5.) in Führung, doch Thein (16.) glich aus. Noch vor der Pause war es Neubauer (31.), der für das 2:1 sorgte. Nach dem Wechsel stürmte Steinsfeld, doch wurden die besten Chancen vergeben. Klein (80.) versetzte mit dem 3:1 Steinsfeld den "Todesstoß".
TSV Kirchaich -
SG Fürnbach 2:2
Die Fürnbacher ergatterten in diesem Derby den ersten Punkt. Der Gast ging durch Hellermann (32.) in Führung, und konnte diese bis zur Pause ausbauen. Nach dem Wechsel wurde Kirchaich stärker. So gelang Kaiser (63.) der verdiente Ausgleich. Doch die Freude währte nur kurz, denn Hellermann (78.) brachte seine Farben wieder nach vorn. Aber Kirchaich warf in den letzten Minuten alles nach vorne. Nach dem Ausgleich durch Engert (83.) musste Fürnbach noch bange Minuten überstehen.
DJK Oberschwappach -
SG Traustadt 0:0

Oberschwappach hat sich mit dem klaren Sieg am Freitag gegen Sand offensichtlich verausgabt. Zudem war der Gegner auch ein anderer, denn die DJK musste immer wieder auf die gefährlichen Konter achten. Nach dem Wechsel hielt sich Traustadt zurück, wollte einen Punkt mitnehmen. Oberschwappach fehlte am Ende die Kraft und gab sich mit dem 0:0 zufrieden.
FC Sand III - FC Zeil 2:3
Die Sander gingen durch Müller (26.) in Führung. Zeil verschlief die erste Hälfte und kassierte durch Burkard-Kluczniak (39.) den zweiten Treffer. Nach dem Wechsel verkürzte der FC 08 durch Wittig (48.) schnell und hatte das Spiel im Griff und drehte durch Wittig (52.) und Barbosa (64.) die Partie. Nun besann sich Sand wieder auf seine Stärken und berannte pausenlos das Zeiler Tor, doch die Gäste-Abwehr stand sicher. Wolfschmitt sah in der 90. Min. die Rote Karte.
SV Fatschenbrunn -
FC Knetzgau 9:0

Auch in dem Spiel kassierten die Knetzgauer eine deftige Niederlage. Fatschenbrunn kam zu seinem ersten Sieg. A. Neundorfer (9.) eröffnete den Torreigen und traf auch zum 2:0 (22.). Mit dem 3:0 durch J. Neundörfer (27.) ging es in die Pause. Nach dem vierten Treffer durch J. Neundörfer (49.) steckte Knetzgau auf. So kam Fatschenbrunn durch Hümmer (50./60.), Krines (75.) und erneut Hümmer (77./89.) zum Kantersieg.
VfR Hermannsberg -
SC Geusfeld 1:1
Die Abwehrreihen standen in der ersten Halzeit sicher. In der 47. Min. ging Geusfeld durch Jäger in Führung, und sah lange wie der sichere Sieger aus, doch Hermannsberg wurde in der Schlussphase immer besser. Als dann auch noch Stretz (Geusfeld) mit der Gelb-Roten Karte zum Duschen musste, kam der VfR in der 80. Min. durch Greul zum Ausgleich. Mit viel Glück und Geschick retteten die Gäste den Punkt über die Zeit.