Vor dem letzten Spieltag in der Fußball-Kreisklasse 2 Lichtenfels stehen mit der SpVgg Lettenreuth der Meister, dem FSV Ziegelerden der Schleuderplatzbesetzer sowie dem TSV Weißenbrunn II und dem FC Redwitz die beiden Direktabsteiger bereits fest. Im Topspiel treffen der Zweite DJK Lichtenfels und der Tabellendritte SC Jura Arnstein aufeinander. Hierbei geht es um die Ermittlung des Aufstiegsrelegationsplatzes.


Kreisklasse 2 Lichtenfels

Der Fokus in der KK2 liegt auf dem Heimspiel der DJK Lichtenfels gegen ihren unmittelbaren Verfolger SC Jura Arnstein. Um Vizemeister zu werden, genügt den Hausherren bereits ein Punkt. Die Gäste müssen gewinnen, um Zweiter zu werden und sich die Teilnahmeberechtigung für die Aufstiegsrelegation zu erwerben. - In der Begegnung beim abgeschlagenen Schlusslicht FC Redwitz kann sich der FSV Ziegelerden für die Abstiegsrelegation einschießen. Der Letzte kassierte bereits 135 Gegentore. - Mit den gleichen Voraussetzungen geht der FV Mistelfeld, der zuletzt beim Vierten SSV Oberlangenstadt spielte, in die Partie gegen den Vorletzten TSV Weißenbrunn. - Nach der 1:4-Niederlage beim SC Jura Arnstein klingt die Saison bei der SpVgg Obersdorf mit dem Heimspiel gegen den SSV Oberlangenstadt aus. - Ein Husarenstreich war der 1:0-Sieg der SpVgg Isling im Nachbarduell bei der DJK Lichtenfels. In einem weiteren Derby spielen die Islinger bei den in der Rückrunde erheblich erstarkten "Siedlern". - Im Spiel des TSV Küps gegen den FC Michelau treffen zwei Traditionsvereine aufeinander. Die Hausherren haben die Favoritenrolle. - Alle Neune traf der FC Adler Weidhausen zuletzt beim FSV Ziegelerden. Gegen den souveränen Spitzenreiter SpVgg Lettenreuth müssen sich die "Adler" warm anziehen, um nicht gerupft zu werden. df


Kreisklasse 3 Coburg

Der ASC Eyrichshof (7.) sollte nicht allzu viel Mühe haben, beim Tabellenletzten Dietersdorf einen Sieg zu landen, auch wenn es für ihn um nichts mehr geht. - In der Begegnung des SV Tambach (9.) gegen den TSVfB Krecktal (4.) geht es nur ums Prestige. Der Papierform nach räumt man den Gästen die größeren Gewinnchancen ein. - In der Begegnung des TSV Heldritt (8.) gegen die DJK/FC Seßlach (6.) fällt es schwer, ein Team zu favorisieren. Die bessere Tagesform könnte über den Sieg entscheiden. - Der TSV Staffelstein II erwartet bereits um 13 Uhr die Spvg Eicha II. Die Staffelsteiner Reserve könnte sich noch um einen Rang auf Platz 11 verbessern. Eicha ist als Vorletzter bereits abgestiegen.


Kreisklasse 1 Bamberg

Nach dem der SV Zapfendorf am vergangenen Wochenende mit dem 6:2-Sieg in Bischberg die Meisterschaft unter Dach und Fach gebracht hat, kann er den letzten Spieltag gegen den FC Baunach ohne Druck bestreiten. Auch für den Tabellenneunten ist es nicht mehr als eine Pflichtaufgabe. - Der Begegnung von Schlusslicht SG Reckendorf/Gerach gegen den VfL Mürsbach (7.) kommt keine Bedeutung zu. Der VfL könnte noch auf Rang 5 vorrücken, dafür ist aber ein Sieg nötig.


Kreisklasse 2 Bamberg

Seitdem der Abstieg des TSV Kleukheim besiegelt ist, wusste man sich zuletzt um einiges zu steigern, der Druck lastete nicht mehr auf der Mannschaft. Im Heimspiel gegen den TSV Schammelsdorf II werden die Gastgeber noch auf einen einsatzfreudigen Gegner treffen, da dieser auf einem Relegationsplatz rangiert und mit drei Punkten noch auf einen sicheren Tabellenplatz klettern kann. di