Hollfeld — Zum Rückrundenstart der Fußball-Landesliga Nordost steht dem ASV Hollfeld (12 Punkte) abermals ein Heimspiel bevor. Die Schützlinge von Trainer Thomas Bornschlegel empfangen am Sonntag um 15 Uhr die SpVgg Selbitz (3. Platz, 31 Punkte), die sich ins Spitzenfeld der Tabelle vorgearbeitet hat.
Im Hinspiel boten die Hollfelder gut Paroli, verloren aber - wie so oft schon in dieser Saison. Die Hochfranken sind seit vier Spielen ungeschlagen und könnten mit einem Sieg in Hollfeld sogar die Tabellenführung übernehmen. Dennoch scheinen die Selbitzer keineswegs übermächtig. Letzte Woche waren sie in Veitsbronn-Siegelsdorf (2:2) am Rande einer Niederlage.
Das alte Leid bei den Kickern aus der Fränkischen Schweiz: Sie schießen einfach keine Tore. An Coach Bornschlegels Seite tätig ist nun C-Lizenz-Inhaber Heiko Richter. hh
ASV Hollfeld: B. Schatz - A. Fuchs, J. Schatz, Gubitz, M. Fuchs, Kraus, M. Heißenstein, J. Grasser, Schmitt, Geßlein, Nitschke, Mezger, Didoff, Dall, P. Schubert, Rosenzweig, A. Schuberth, Pätz