Ralf Müller vom TTC Mainleus hat bei der Ostoberfränkischen Bezirksmeisterschaft in Bayreuth den Titel in der Herren-D-Klasse gewonnen. 41 Herren und Damen waren am Start, acht weniger als im Vorjahr. Das Turnier ging unter Einhaltung der Corona-Bestimmungen reibungslos über die Bühne.

In der mit zehn Akteuren besetzten D-Klasse gewann Ralf Müller das Finale gegen Christopher Kuhnlein vom TV Konradsreuth in vier Sätzen. Die Gewinner der Herren- und Damen-Klassen im Überblick:

Herren, A-Klasse: Philipp Girke (SV Rothenkirchen) / Herren, B-Klasse: Benjamin Stumpf (FC Nordhalben) / Herren, C-Klasse: Klaus Landmann (SV Glückauf Pegnitz) / Herren, D-Klasse: Ralf Müller (TTC Mainleus) / Herren, E-Klasse: Felix Eichmeier (FC Bayreuth) / Damen, A-Klasse: Julia Schenk (ATSV Oberkotzau) / Damen, B-Klasse: Susanne Pretzel (TSV Donndorf) / Damen, C-Klasse: Sonja Peckelhoff (ATSV Oberkotzau).

Negativrekord in Altenkunstadt

Die Corona-Pandemie sorgte für einen Teilnehmer-Negativrekord bei der Bezirkseinzelmeisterschaft Oberfranken West für Damen und Herren in Altenkunstadt. In acht Kategorien gingen nur 29 Herren und drei Damen an den Start. Damit qualifizierte sich das weibliche Trio für die bayerische Meisterschaft. In Freundschaftsspielen traten die Damen dennoch gegeneinander an. Es siegte die favorisierte Luise Birkner (TV Oberwallenstadt) vor Elina Meyer (TSV Unterlauter) und Rebecca Schmidt (TTC Tiefenlauter).

In der A-Klasse der Herren siegte Christian Fredrich (TV Ebern) nach einem packenden Fünf-Satz-Spiel gegen Frank Linz (TTC Burgkunstadt). gi