Rückblick auf 2015 hielt die Tischtennisabteilung des Turnvereins Schwürbitz. Durchwachsen fällt sie aus, die Zwischenbilanz von Abteilungsleiter Michael Knab. Die erste Herrenmannschaft, das Flaggschiff des Vereins, ist im vergangenen Jahr wieder in die Oberfrankenliga aufgestiegen, kämpft aber auf Rang neun von zehn aktuell gegen den Abstieg und werde für die Rückrunde alle Kräfte bündeln müssen.
Die Mannschaft Herren II belegt in der dritten Bezirksliga einen achten Rang, die Damenmannschaft ist mit ausgeglichener Bilanz in der Bezirksliga III unterwegs. Den Aufstieg im Visier habe dagegen die dritte Herrenmannschaft in der zweiten Kreisliga. Sie nimmt dort den zweiten Platz ein. Die Herren IV und Herren V sind in Kreisliga III und IV auf hinteren Plätzen zu finden. Als Vereinsmeister zeichnete Michael Knab heuer Christian Haselmann aus, der Serienmeister Tobias Schneider entthront hatte. Damen-Vereinsmeisterin wurde Anja Walter. Den Pokal der zweiten und dritten Herrenmannschaft errang Toni Birke-Gagel. Bester Spieler der Herren IV wurde Heinz Mahr, Bester der Herren V war Matthias Huntscha. Für langjährige Teilnahme am Spielbetrieb zeichnete der Abteilungsleiter verschiedene Aktive aus: 1000 Spiele absolvierten Michaela Stumpf und Anja Walter, 800 Marc Fleischmann, 600 Anton Birke-Gagel, 500 Björn Härtel, 400 Kathrin Hermann und Norbert Korzendorfer, 300 Melanie Imhof, 200 Tobias Schneider und 100 Markus Bergmann. TV-Vorsitzender Bernhard Härtel dankte zudem einigen treuen Helfern des Vereins für ihr Engagement. Je ein Präsent erhielten Werner Haselmann, Michael Knab, Matthias Haselmann, Stefan Lauer, Karl-Heinz Bittruf und Björn Härtel. Stefan Fleischmann