Eine innerlich intensive Auseinandersetzung mit den wichtigsten Fragen ihres Lebens: Katharina regt dabei eine sensible und spannende Glaubensdebatte an ... Das Kammerspiel "Die Tischreden der Katharina Luther" der Berliner Künstlerin Elisabeth Haug spiegelt die reformatorischen Gedanken Martin Luthers wider, sie werden weitergedacht und ins Heute transportiert. Aufgeführt wird das Kammerspiel mit Musik am kommenden Montag, 18. September, um 20 Uhr in der Christuskirche (Strauerstraße 12). Musikalische Begleitung erfolgt durch Jacob David Pampuch an der Gitarre. red