Wer sagt, dass Herbstferien eintönig sein müssen? Bereits zum 20. Mal lockt der Kreisjugendring Kulmbach Kinder im Alter zwischen sechs und etwa Jahren ins Kinder- und Jugendkulturzentrum "Alte Spinnerei". Am Montag und Dienstag kommender Woche wird jeweils von 14 bis 17 Uhr fleißig gebastelt, musiziert und gewerkelt.

"Wir haben wieder ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt, das Kindern in jeder Altersstufe etwas bietet", sagte Melanie Dippold vom Kreisjugendring bei der Vorstellung der Kinder-Kreativ-Tage. Ob "Schnitzen in Lindenholz" mit Roland Friedrich, "Kerzen färben" mit Claudia Plechschmidt oder "Gestalten mit Kaltkeramik" mit Jaquelin Freiberger - die kreative Ader ist gefragt, und vielleicht ergibt sich ja auch schon das ein oder andere Weihnachtsgeschenk für Mama, Papa oder Großeltern.

"Sehr beliebt ist seit Jahren unser Workshop Laubsägearbeiten", erklärte Melanie Dippold, in diesem Jahr stünden Schneemänner auf dem Programm. Darüber hinaus könnten die Kinder im "Sing-Studio" ein selbst gesungenes Lied auf eine CD bringen oder mit der Modellflugvereinigung Kulmbach Wurfgleiter bauen. Engel und Sterne aus Draht, Prickel-Windlichter oder Schnurbilder sorgen für die heimische Weihnachtsdeko, und wer gerne schreibt, will sich vielleicht sein eigenes Buch binden.

Eltern nicht erwünscht

Eltern sind bei dem Angebot übrigens nicht erwünscht, schließlich sollen die fertigen Werkstücke am Ende eine Überraschung sein. "Wer möchte, kann es sich in unserem Elterncafé gemütlich machen", sagte Sabine Knobloch, die Vorsitzende des KJR.

Ab 15 Uhr steht den Kindern, die zwischendurch Bewegung brauchen, auch ein Actionbereich mit Spielgeräten im Foyer zur Verfügung. "Als die Kinder-Kreativ-Tage 1999 erstmals stattfanden, wagten wir gar nicht zu träumen, dass dies mal ein derartiger Dauerbrenner werden würde", sagte Gerhard Zettel, Bereichsdirektor der VR-Bank Oberfranken-Mitte. Mit einer Spende von 2500 Euro unterstützt das Bankinstitut die Kreativtage auch in diesem Jahr, damit für die rund 300 erwarteten Teilnehmer die Gebühren niedrig gehalten werden können.

"Eine Eintrittskarte kostet für einen Tag 3,50 Euro, für beide Tage 6,50 Euro", sagte Melanie Dippold. Die einzelnen Workshops sind kostenlos, und alle Materialien, die verbastelt werden, sind in der Gebühr für die Eintrittskarte enthalten.

Eine Voranmeldung für die Kinder-Kreativ-Tage ist nicht notwendig, jedoch kann es bei verschiedenen Angeboten zu Wartezeiten kommen, so dass die Kinder zunächst auf andere Angebote ausweichen müssen. Da viel mit Farbe und Kleber gearbeitet wird, empfiehlt es sich, unempfindliche oder ältere Kleidung zu tragen.