Der "heilige Berg" von Vierzehnheiligen rüstet sich zum Franziskusfest. Die Franziskaner und Franziskusschwestern feiern in dieser Woche das Namensfest ihres Gründers. Am Donnerstag, 3. Oktober (Tag der deutschen Einheit), beginnt um 14 Uhr auf dem Basilikaplatz eine Segensfeier für Menschen und Tiere. Der Segen will Gottes Liebe auch zu den Tieren zum Ausdruck bringen und sie unter seinen Schutz stellen. Die Segensfeier will aber auch die Verantwortung der Menschen für die Bewahrung der Schöpfung in Erinnerung rufen. Am gleichen Tag findet ab 18 Uhr in der Basilika die Feier des Transitus, einer besonderen franziskanischen Liturgie, statt. Dabei wird des seligen Heimgangs des Vaters Franziskus gedacht. Am Freitag, 4. Oktober, dem Fest des heiligen Franziskus, findet ab 18 Uhr ein Hochamt zu Ehren des Heiligen in der Basilika Vierzehnheiligen statt. red