Im Rahmen der Birkhuhnzählung fiel einem Verantwortlichen am Samstagmorgen gegen 8.30 Uhr ein Mann in Tarnkleidung auf, der sich verdächtig im Unterholz des Naturschutzgebietes aufhielt. Bei der Überprüfung durch eine Streifenbesatzung konnte ein 28-jähriger Mann aus einem Nachbarlandkreis festgestellt werden, der mit einer hochwertigen Fotoausrüstung bewaffnet auf der Pirsch nach einen Schnappschuss war. Da er sich ohne Genehmigung außerhalb der zulässigen Wanderwege befand ergeht Anzeige an die Naturschutzbehörde. pol