Nachdem die TT-Herren des TTC Tiefenlauter in der Bayernliga zuletzt in Rugendorf auf der Strecke blieben, gewannen sie nunmehr ihr Heimspiel gegen den TV Altdorf mit 9:5. Damit haben sie die Chance auf einen der beiden vorderen Plätze hinter dem TSV Eschau (26:8 Punkte) und dem TTC Kist (25:7) noch nicht vertan. Allerdings muss der TTC (21:9) noch bei den zwei Mitkonkurrenten seine Visitenkarte abgeben.
Ganz nah herangerückt ist der Vizetitel für die Landesliga-Damen. Diese trumpften beim unterfränkischen FC Hösbach I und II jeweils mit 8:1 auf. Mit 24:6 Punkten belegen sie mit drei Zählern Vorsprung vor dem TV Konradsreuth (21:9) den zweiten Platz. Ihre drei noch ausstehenden Aufgaben sind beim Vorletzten und zu Hause gegen den Rang-Vierten und Tabellen-Sechsten durchaus lösbar.


Herren-Bayernliga Nord

TTC Tiefenlauter - TV Altdorf 9:5: Mit ihrer Nummer eins und zwei, Piotr Molenda und Jaroslav Bosina, wieder an Bord fuhren die Hausherren ihren fünften Ruckrundensieg nach bisher sechs Spielen im neuen Jahr ein. Allerdings hatten nach der 2:1-Führung mit Abschluss der Doppel die beiden Spitzenspieler in ihrem jeweils ersten Einzel noch Sand im Getriebe. In ihrem zweiten Einzel ließen beide allerdings nichts anbrennen. Nach dem 2:3-Rückstand waren es Reiner Kürschner, Rolf Eberhardt und Jürgen Forkel, die die Einheimischen wieder nach vorne brachten (5:3). Nachdem Wolfgang Buckreus das Nachsehen hatte, kam Tiefenlauter erneut zu drei Siegen in Folge und zog auf 8:4 davon. In der Schlussphase scheiterte zunächst Eberhardt trotz einer 2:1-Satzführung noch. Forkel hingegen behielt im Entscheidungssatz die Nerven und mit 12:10 die Oberhand. Bevor die TTC-Herren nach Kist und Eschau reisen, bestreiten sie am Samstag, 9. April, um 19 Uhr, ihr letztes Saison-Heimspiel gegen den TSV Stein.
Ergebnisse: Molenda/Buckreus - Maly/Preu 3:1, Bosina/Kü+rschner - Spille/Kirner 2:3, Eberhardt/Forkel - Lang/Rust 3:0, Molenda - Spille 2:3, Bosina - Maly 0:3, Kürschner - Preu 3:1, Eberhardt - Kirner 3:2, Forkel - Rust 3:0, Buckreus - Lang 0:3, Molenda - Maly 3:1, Bosina - Spille 3:0, Kürschner - Kirner 3:2, Eberhardt - Preu 2:3, Forkel - Lang 3:2.


Damen-Landsliga Nordwest

FC Hösbach - TTC Tiefenlauter II 1:8: Der klare Auswärtssieg täuscht etwas über das Spiel hinweg, denn der TTC II musste fünfmal in den Entscheidungssatz. Da er hier aber viermal die Nase vorne hatte, kam es zum klaren Erfolg. Bei der einzigen Niederlage hatte Theresa Kalies gegen Inge Hampl zweimal hauchdünn das Nachsehen (10:12, 10:12, 6:11). - Ergebnisse: Hampl/Fecher - Kalies/Wachs 2:3, Kurze/Oberle - Wöhner/Ringelmann 1:3, Hampl - S. Wöhner 2:3, Kurze - Kalies 2:3, Fecher - Wachs 1:3, Oberle - Ringelmann 2:3, Hampl - Kalies 0:3, Kurze - Wöhner 3:2, Fecher - Ringelmann 0:3.
FC Hösbach II - TTC Tiefenlauter II 1:8: Wie schon gegen Hösbach I, so musste sich auch gegen die zweite heimische Vertretung Kalies einmal geschlagen geben, und dies in einer 5-Satz-Partie dreimal hauchdünn (9:11, 11:6, 9:11, 11:7, 12:14) gegen Michelle Fecher. Ansonsten bestimmten die Gäste das Geschehen, was auch im Satzverhältnis von 26:7 zum Ausdruck kam. Trotz ihrer zwei Einzel-Niederlagen bleibt die junge Theresa Kalies noch die beste Ligaspielerin mit einem Punkteverhältnis von 28:5.
Ergebnisse: Fecher/Wagner - Kalies/Wachs 0:3, Schuler/Oberle - Wöhner/Ringelmann 1:3, Schuler - Wöhner 1:3, Fecher - Kalies 3:2, Oberle - Wachs 0:3, Wagner - Ringelmann 0:3, Schuler - Kalies 0:3, Fecher - Wöhner 0:3, Oberle - Ringelmann 2:3.