Thomas Schmidt ist neues Vorstandsmitglied der Sparkasse Bamberg. Zuletzt Leiter des Unternehmensbereichs Firmenkunden und stellvertretendes Vorstandsmitglied in der Sparkasse Bayreuth, wird er die Verantwortung für das gesamte Kundengeschäft übernehmen, teilt das Kreditinstituts mit. Der 52-jährige gebürtige Kulmbacher absolvierte die Ausbildung zum Bankkaufmann in der Sparkasse Kulmbach und studierte anschließend Betriebswirtschaftslehre an der Universität Bayreuth. Seine berufliche Laufbahn begann 1996 in der ehemaligen Kreissparkasse Bayreuth-Pegnitz im Kreditbereich. Sein Weg führte ihn in der Sparkasse Bayreuth über die Teamleitung Kredit-Beratung zur Unternehmensbereichsleitung Kredit-Consulting und Marktfolge Aktiv. Seit 2011 verantwortete er das Firmenkunden-Center und war zudem seit 2012 als stellvertretendes Vorstandsmitglied tätig.

"Uns war und ist es wichtig, dass die Sparkasse in sich ändernden Zeiten ein verlässlicher und sicherer Partner bleibt. Wir fühlen uns mit der Region und ihren Menschen verbunden", erklärt Vorstandsvorsitzender Stephan Kirchner.

"Herr Schmidt kennt die Sparkassenorganisation von der Pike auf. Darüber hinaus zeichnen ihn seine Führungsstärke und strategischen Fähigkeiten aus", so Verwaltungsratsvorsitzender Andreas Starke. red