Mit Theater werden die Herzogenauracher Kulturtage am Samstag, 18. November, um 20 Uhr in der Aula des Gymnasiums Herzogenaurach (Burgstaller Weg 20) fortgesetzt. Wie es in einer Pressemitteilung der Stadtverwaltung heißt, zeigt die Berliner Compagnie "Anders als du glaubst", ein Theaterstück über Juden, Christen, Muslime und den "Riss durch die Welt".
Es muss etwas schieflaufen mit den großen Weltreligionen - alle wollen das Gute, versprechen Trost und Erlösung, verursachen aber oft auch Kriege und großes Leid. Ob unter dem Deckmantel der Religion machtpolitische oder wirtschaftliche Interessen ausgetragen werden, ob fanatische Gläubige aufeinander losgehen: Religion hält her für Terroranschläge, Eroberungen, Verfolgung, Mord und Totschlag. Das ist die eine Seite.
Andererseits: Selbst wenn der Religion nur zugestanden wird, "Seufzer der Kreatur" zu sein, so ist sie doch auch Protest gegen Ungerechtigkeit und gegen die Aufspaltung der Welt in Arm und Reich.
Die Berliner Compagnie greift in ihren Stücken traditionell diese Ungerechtigkeiten auf, thematisiert die Probleme der Dritten Welt, den Krieg, die Klimakatastrophe oder den Rassismus und die Ursachen von Unrecht, die manchmal eben auch in der Religion liegen.


Eine abenteuerliche Reise

Mit viel Fantasie und großer Spiellaune nehmen die fünf Schauspieler in ihrem Theaterstück "Anders als du glaubst" die Zuschauer mit durch alle Höhen und Tiefen einer abenteuerlichen Reise. Mit dabei sind eine fromme Muslima, eine gläubige Christin, ein gottesfürchtiger Jude, ein linker Atheist und ein eingefleischter Skeptiker. Ausgerechnet sie finden sich gemeinsam nach einem tödlichen Anschlag im postmortalen Niemandsland. Ist es die Vorhölle? Ist es der Weg ins Paradies? Natürlich streiten sie. Bis sie merken: Es gibt eine gemeinsame Aufgabe. Und so machen sie sich auf. Die abenteuerliche Reise führt sie zu den irdischen, menschengemachten Orten der Hölle. Denn wie steht es im Koran: "Allah verändert nicht den Zustand der Menschen, bis sie selbst ihren eigenen Zustand verändern!" Und fordert nicht auch Jesus auf, ihm zu folgen und sein Leben radikal zu ändern? Eintrittskarten sind in der Tourist Information im Schlossgebäude, Marktplatz 11, bei jeder Reservix-Vorverkaufsstelle und online im Internet unter www.herzogenaurach.de erhältlich. Restkarten können an der Abendkasse ab 19 Uhr erworben werden. red