Eng geht es in der Schach-Kreisklasse zu, denn es konnte sich noch keine Mannschaft entscheidend absetzen. Ausgezeichnet schlägt sich die "Dritte" des KSK, die beim Unentschieden gegen den TSV Untersiemau kurz vor einem Sieg stand. Auch der TSV Oberlauter trennte sich von Steinwiesen II, das nur zu fünft antrat, mit einem Remis. Nach Pluspunkten steht der TSV Tettau II durch den Erfolg gegen den FC Nordhalben II an der Tabellenspitze.

Kronacher SK III -
TSV Untersiemau I 2:2

In seinem zweiten Spiel musste Dominik Zeus Lehrgeld bezahlen, nachdem er den Gegenangriff nicht parieren konnte. Ein tolle Partie, die auch seinen Einsatz in der 2. Mannschaft rechtfertigte, spielte Berin Becic, der zunächst Bauern auf dem Damenflügel gewann und dann einen Königsangriff startete. Thomas Kleinschmidt hatte bereits zwei Bauern gewonnen, konnte sich dann jedoch nicht durchsetzen und war mit dem Remis einverstanden. Alexander Mainz war in vorteilhafter Stellung ebenfalls mit dem Remis zufrieden, da er unter Zeitdruck stand.
Ergebnisse: Mainz - Pressel remis, Kleinschmidt - Gehlen remis, Becic - Bluder 1:0, Zeus - Bloch 0:1.

TSV Oberlauter I -
SC Steinwiesen II 3:3

Ergebnisse: Adlung - Schmittdorsch remis, Gabert - Flesch 0:1, Klepp - Pöhlmann remis, Marr - Wessel 0:1, Wolf - Peetz 1:0, Franz 1:0 (kl).

FC Nordhalben II -
TSV Tettau II 1,5:3,5

Ergebnisse: Fischer - Krumm 0:1, Stengel - J. Müller remis, Ströhlein - Stahl remis, Birke - Förtsch 0:1, Querfurth - K. Müller remis. hn