Redwitz — Die Zahl der Mitglieder des Siemens Tennisclubs Redwitz ist um sieben auf 105 angewachsen. Das stellte Erster Vorsitzender Daniel Schöb anlässlich der Jahresversammlung fest. Allerdings bestehe eine Lücke im "mittleren Alter", weshalb man weiterhin um Mitglieder werbe.
Kassiererin Elisabeth Schöb stellte ein erfreuliches Gesamtergebnis fest. Mit den Veranstaltungen im Verein habe man im Bereich Bewirtschaftung höhere Einnahmen erzielen können.
Sportwart Uli Bischoff ging auf die Ergebnisse der Medenspiele der Saison 2014 ein. Die Damen belegten den zweiten Platz, die Herren 30 den dritten und die Herren 40 den fünften Platz. Stolz zeigte er sich darüber, wieder einmal eine aufstiegsberechtigte Damenmannschaft in der Kreisklasse melden zu können. Die "Olympic Trophy" wurde für das Jahr 2014 an Julika Wendrich verliehen.
Jugendwart Thorsten Wagner erläuterte anschließend die Ergebnisse der vier Jugendmannschaften mit guten Plätzen und die Meisterschaft der Mixed U 16 in der Kreisklasse 1 wurde gebührend gewürdigt. Es werden wieder vier Jugendmanschaften gemeldet, diesmal mit einer U18 Mixed. Der "Bastis Cup" geht im Jahr 2014 an Lena Ammon.
Erster Vorsitzender Schöb erläuterte die Notwendigkeit einer kleinen Satzungsänderung, die einstimmig beschlossen wurde. Er stellte den neuen Etat für das Jahr 2015 vor, eine Beitragserhöhung erfolgt nicht. Die Beschlüsse erfolgten jeweils einstimmig.
Schöb stellte auch das Programm für das neue Jahr vor. Unter anderem stehen die zweite Bierkopfmeisterschaft am 24. April und das erste Redwitzer LK-Turnier am 23.Mai an. Jugendwart Thorsten Wagner organisiert eine "Offene Jugenhallenkreismeisterschaft. Die Vereinsmeisterschaft ist findet vom 3. bis 18. Juli statt. red