Eigentlich wollte der 51-Jährige am Freitag auf der Polizeiinspektion Anzeige erstatten. Nun bekommt er ein Strafverfahren. Während der Anzeigenaufnahme stellte sich heraus, dass der Mann mit einer App auf seinem Smartphone seit geraumer Zeit alle ein- und ausgehenden Telefonate aufzeichnet. Die Teilnehmer wurden bei den Telefonaten nicht nach ihrem Einverständnis zu der Aufzeichnung gefragt, so die Polizei. Die Gespräche wurden also heimlich mitgeschnitten. Den Mann erwartet nun ein Strafverfahren wegen der Verletzung der Vertraulichkeit des Wortes. pol