Die Höchstadter Außenstelle für Karpfenteichwirtschaft des Instituts für Fischerei an der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft bietet im Januar und im Februar wieder zahlreiche Fortbildungsveranstaltungen an.

Samstag, 12. Januar: Fütterung und Fleischqualität von Karpfen, Fördermöglichkeiten für die Teichwirtschaft, Möglichkeiten bei der Vermarktung von Karpfen (Herkunftsangaben, Bioerzeugung), Referent Martin Oberle

Samstag, 19. Januar: Fischotter in der Teichwirtschaft: Erkennen des Vorkommens und mögliche Maßnahmen, Referent Peter Ertl (Fischotterberater); Kormoran und andere fischfressende Vögel: aktuelle Rechtslage zur Vergrämung, fachgerechte Überspannung von Fischteichen, Maßnahmen zur Verminderung der Schäden, Referent Tobias Küblböck (Kormoranbeauftragter)

Samstag, 26. Januar: Vermehrung und Aufzucht von Karpfen und Nebenfischen, fachgerechtes Abfischen und Grundsätze beim Fischtransport, Referent Martin Oberle

Mit praktischen Übungen

Freitag, 1. Februar, 13 bis etwa 17 Uhr: fachgerechtes Schlachten von Fischen, praktische Vorführung und Gelegenheit zum Üben, Teilnehmerzahl begrenzt (18 Euro zuzüglich sieben Euro für Material), Referent Wolfgang Städtler

Samstag, 2. Februar: Parasiten und Krankheiten des Karpfens, Referent Tierarzt Johannes Bachmann (Fischgesundheitsdienst)

Samstag, 9. Februar: Wasserqualität: wichtige Wasserparameter für die Fischhaltung, Anleitung zum Messen der Wasserqualität, Teichpflege, Maßnahmen zur Steigerung der Naturnahrung, Referenten Jan Masilko und Wolfgang Städtler

Samstag, 16. Februar: Bisam und Biber in der Teichwirtschaft: rechtliche Situation, Sachkundelehrgang zum Bisamfang, Referent Wolfgang Städtler

Freitag, 22. Februar, 13 bis etwa 16 Uhr: Grundlagen zum Heißräuchern von Fischen, theoretischer Unterricht, praktische Vorführung, Teilnehmerzahl begrenzt (18 Euro zuzüglich sieben Euro für Material), Referent Wolfgang Städtler

Anmeldung ab sofort

Die Kurse beginnen soweit nicht anders angegeben um 9 Uhr im Lehrsaal der Außenstelle für Karpfenteichwirtschaft in Höchstadt im Greiendorfer Weg 8 und enden gegen 12.30 Uhr. Die Gebühr beträgt 18 Euro (inklusive Skript) pro Fortbildungsveranstaltung und Teilnehmer. Die Anmeldung ist online möglich unter www.lfl.bayern.de/ifi/bildung/030598/index.php, schriftlich an die Adresse Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft, Institut für Fischerei, Außenstelle für Karpfenteichwirtschaft, Greiendorfer Weg 8, 91315 Höchstadt, oder telefonisch unter 09193/508900, per Fax an 09193/4414 oder per E-Mail an hoechstadt@lfl.bayern.de. Auch Netzkurse sind möglich. Interessenten werden um schriftliche oder telefonische Meldung gebeten. red