Coburg — Die bekannte Coburger Fotografin Brigitte Brückner-Uhlenhuth ist von einer Fachjury mit dem "Silver award" ausgezeichnet worden. Den Preis erhielt sie für ihr Jugendportrait "Teenies today".
Erst 2014 hatte die Coburgerin einen sehr guten zweiten Platz für ihr Portrait "Männer" und einen zusätzlichen 17. Rang für die Aufnahme "Retrostyle Silver Award" belegt.
Auch in diesem Jahr ist es Brigitte Brückner-Uhlenhuth wieder gelungen, unter die Top 20 der deutscher Fotografen gewählt zu werden.
Eine Fachjury aus internationalen Spitzenfotografen wie Richard Mayfield ( Großbritannien), Michael Greenberg ( Kanada), Oliver Rust (Schweiz), Vittorio Battellini (Italien) oder Dan Hecho (Russland) bewerteten Brigitte Brückner-Uhlenhuths Werk als hervorragend. 490 Bilder waren bei dem Wettbewerb des Bundes professioneller Portraitfotografen (BPP) eingereicht worden. Nur wer die hohen Qualitätskriterien des BPP erfüllt, darf sich glücklich schätzen, in den erlauchten Kreis aufgenommen zu werden.
Übrigens entstand das Foto an einer der interessantesten Locations Coburgs, dem alten Lokschuppen, der leider dem Verfall preisgegeben ist.
In ihrem Studio entstand aus dem digitalem Rohfoto durch künstlerische Bearbeitung das Werk, das jetzt prämiert wurde. Die ausdrucksstarke Aufnahme besticht durch eine ausgefeilte Komposition aus den drei Frauen im Vordergrund und den beiden beobachtenden Männern dahinter.

Fassungslose Jünglinge

"Brigitte Brückner-Uhlenhuth versinnbildlicht die coole junge Frauengeneration, gefangen zwischen Mädchen und Frau, sowie die Enttäuschung, Wut und Sehnsucht nach Zuneigung und Liebe", heißt es in der Bewertung. "Im Hintergrund die fassungslosen Jünglinge mit der Fragestellung, was denn nun wieder schiefgelaufen war."
Brigitte Brückner-Uhlenhuth konnte ihr Glück kaum fassen, zwei Jahre hintereinander unter erstklassiger Konkurrenz diese Top-Platzierung erreicht zu haben. "Wir sind schon auf den Contest im kommenden Jahr gespannt", freute sie sich auf die nächste Herausforderung. des