Herzogenauracher Polizeibeamte, die sich gerade im Wachraum der Inspektion aufhielten, haben in der Nacht zum Sonntag lautes Geschrei in der Straße An der Schütt wahrgenommen. Kurz darauf fuhr ein Radfahrer am Dienststellengebäude vorbei, der deutlich hörbar "ACAB" und "Scheiß Bullen" schrie.

Der Radfahrer entfernte sich zunächst in unbekannte Richtung. Er war den Beamten jedoch aus vorangegangenen Einsätzen bekannt und wurde schließlich zuhause angetroffen. Den 18-jährigen, leicht alkoholisierten Herzogenauracher erwartet nun ein Straf-verfahren wegen Beleidigung.