Auf dem Rundkurs "Stedtlingen" verbesserten sich Honke/Sperber deutlich, hatten sie doch dieses Mal nicht mit einer Behinderung durch einen anderen Teilnehmer zu kämpfen. Auf WP 5 - Honkes "Lieblingsprüfung" - sprang ein hervorragender zweiter Platz in der Gesamtzeit heraus. Der abschließende Rundkurs im "Dreißigacker" wurde ohne Probleme über die Bühne gebracht. Durch einen Unfall wurde diese WP später abgebrochen und komplett neutralisiert.


Podestplatz knapp verpasst

Am Ende des Tages reichte es für Honke und Sperber zu einem ungefährdeten Klassensieg in der RC2 und einem tollen und nicht erwarteten vierten Platz im Gesamtklassement. Wären die beiden auf WP 1 nicht aufgehalten worden, wäre ihnen ein Platz auf dem Podest sicher gewesen. red