Harsdorf — Das Herbstfest des Obst- und Gartenbauvereins Harsdorf fand heuer unter dem Motto "Italienische Spezialitäten aus heimischen Gärten" im Saal "Zur Tanne" statt.
Nach der Begrüßung der Gäste durch Vorsitzende Ulrike Puchta gab der Männergesangverein "Gemütlichkeit" Harsdorf zur Einstimmung eine Auswahl aus seinem Repertoire zum Besten. Anschließend war viel zu sehen, zu hören und zu riechen. Unter anderem gab es eine Info-Wand zum Thema "Tomaten und Zucchini" sowie eine Kräuterriechbar, an der man verschiedene Kräuter im Original und als Gewürz getrocknet mit allen Sinnen erfahren konnte. Die Attraktion das Nachmittages war ein junger Maler aus Harsdorf, Stefan Schicke, der während des Herbstfestes eine toskanische Landschaft auf die Leinwand zauberte.
Das Bild ging als Spende der Familie an den Obst- und Gartenbauverein und wurde mittels einer stillen Versteigerung zugunsten der Jugendarbeit des Vereins veräußert. Der Auftritt der "Lindauer Tanzmäuse" war ein weiteres Highlight und wurde stürmisch beklatscht.
Wie immer war die Kuchentheke bestens gefüllt, und für den herzhaften Geschmack gab es Pizza. Viele selbst gefertigte italienische Spezialitäten wie Tomatensoße, Tomaten-Oliven-Paste, Blumentopfbrot auf italienische Art und mehr wurden von den zahlreichen Besuchern gerne eingekauft. Und schließlich musste auch ein Schätzrätsel gelöst werden. Die Anzahl der Nudelschleifchen in einem großen Glas sollten erraten werden. Unter 54 abgegebenen Tipps hatte der Harsdorfer Pfarrer Ralph Meyer den besten Blick und konnte den ersten Preis mit nach Hause nehmen.
Ingesamt war es wieder ein ereignisreicher Nachmittag und ein gelungenes Fest. Rei.