Höchstadt — Geplant hatten die Volkstanzfreunde Aischgrund einen Ausflug in Höchstadts Partnerstadt Kranichfeld in Thüringen schon lange. Anlass war nun der Besuch des zwölften Thüringer Tanz- und des 136. Rosenfestes. Dieser rein private Ausflug bekam einen ganz offiziellen Charakter, als die Volkstanzfreunde die Einladung der Stadt Höchstadt annahmen, gemeinsam mit interessierten Bürgern zum gleichen Termin an einer von der Stadt organisierten Busfahrt teilzunehmen. So wurden die fünf Tanzpaare auch gleich für Auftritte im Rahmen des Tanzfestes angemeldet und als offizielle Gruppe in den Festzug am Nachmittag mit eingeplant.
Irene Häusler (JL), Dritte Bürgermeisterin Höchstadts, die die Fahrt begleitete, war sichtlich stolz darauf, dass durch die Volkstanzfreunde auch ein aktiver Beitrag zum Gelingen der beiden parallel stattfindenden Feste geleistet wurde.
Während die anderen Höchstadter