Coburg — Ein erfolgreiches Wochenende verzeichnete die Nachwuchsabteilung des HSC 2000 Coburg. Am Samstag gelangen den Bayernliga-Vertretungen aus der B- und C- Jugend jeweils klare Siege in ihren Derbys gegen Erlangen und Bad Neustadt. Auch die A- Jugend gestaltete ihr Spiel erfolgreich.
Lediglich die Reservemannschaften der B- und C- Jugend schafften keine Siege, die B2 holte gegen den Tabellenzweiten Bamberg zumindest einen Punkt.

Männliche B-Jugend Bayernliga

HSC 2000 Coburg - HSC Bad Neustadt 23:13 (11:5): Die Hausherren mussten in diesem Spiel wegen Krankheit auf die Stammkräfte Merkwirth, Negele und Büschel verzichten, allerdings fiel bei Bad Neustadt mit Benedikt Kleinhenz auch deren bester Mann aus. Die Coburger Verantwortlichen machten aus der Not eine Tugend und schickten mit Nico Carl, den Brüdern Korn aus der B2 sowie Justin Spörke und Nils Singendonk zwei C-Jugendliche mit in die Partie. Und gerade diese Jungs machten ihre Sache gut und erzielten zehn der 23 Tore. Aber auch alle anderen Spieler erledigten ihre Sache ordentlich.
HSC 2000 Coburg: Apfel, Heeb; Menzel (2), Baumeister (4), Escher, Anthofer (4/4), Brungs (2/1), Höpp (1), Louis Korn, Leon Korn (4), Carl (2), Singendonk (2), Spörke (2).

B-Jugend Bezirksoberliga

HSC Coburg II - HC Erlangen II 22:22 (7:12): Durch ein sehr glückliches Remis bleibt die B- Jugend Reserve weiter ungeschlagen in eigener Halle und verteidigt dadurch seinen guten dritten Platz in der Tabelle. - HSC Coburg II: Braun, Holland - Preller (1), Horcher (1), Korn Leon (1), Mielenhausen (1), Spörke (2), Kessel (1), Carl (8), Korn Luis (1), Mustafic (6/3). jp

Weibliche B-Jugend Bayernliga

TS Coburg - HC Erlangen, 26:22 (14:7): In diesem Spiel konnten die Mädchen der TS Coburg fast nahtlos an die Leistung aus der letzten Woche anknüpfen und gewannen verdient. Aus einer sichern Abwehr heraus vermochten es die Coburgerinnen einen Vorsprung heraus zu spielen und lagen schnell vorn. Mit 14:7 ging es in die Pause. Die TS-Mädchen zeigten ein variables Angriffsspiel und hielten die nie aufsteckenden Gäste auf Distanz.
TS Coburg: Rüdiger, Birinci - Arnold (1), Schulz (1), Scheler-Eckstein (3), Hoffmann, Sawatzki (4), Uebel (4), Mustafic (13/5), Motschmann, Proft, Wachner, Schagerl. shö