Bei der oberfränkischen Meisterschaft gingen ungewöhnlich wenige Leichtathleten in den Schülerklassen an den Start, da die Dreifachturnhalle in Ebensfeld bis kurz vor dem Termin als Notunterkunft für Flüchtlinge reserviert war. Trotzdem überzeugten die Bamberger Starter mit erfreulichen Leistungen und riefen sogar ein paar Bestleistungen ab.
In der M15 absolvierte Jakob Löblein seinen ersten Wettkampf für die LG Bamberg. Trotz einer relativ kurzen Wettkampfvorbereitung konnte er sich schon gut gegen die Konkurrenz behaupten und wurde mit 1,54 m im Hochsprung oberfränkischer Vizemeister. Hier sind sicherlich noch Leistungssprünge im Sommer zu erwarten. Marius Wicht überzeugte wie gewohnt über die 60 m in der Altersklasse M14. Mit 8,53 Sek. teilte er sich Platz 2 mit einem Athleten des TSV Neunkirchen am Brand. Auch im Kugelstoßen (4 kg) belegte er mit 8,34 m den zweiten Platz.