Bad Rodach/Ahorn — Die Initiative Rodachtal (Ahorn, Bad Rodach, Ummerstadt) lädt ein zum ersten Tag der Städtebauförderung. Dieser findet bundesweit am Samstag, 9. Mai, statt.
Wie es in einer Mitteilung der Initiative Rodachtal heißt, nehmen mehr als 570 Städte und Gemeinden mit zahlreichen Veranstaltungen am Tag der Städtebauförderung teil.
Der Tag der Städtebauförderung findet in diesem Jahr zum ersten Mal statt und hat das Ziel, die Bürgerbeteiligung zu stärken und kommunale Projekte der Städtebauförderung der Öffentlichkeit zu präsentieren. Der Aktionstag ist eine gemeinsame Initiative von Bund, Ländern, Deutschem Städtetag sowie Deutschem Städte- und Gemeindebund.
Auch die Initiative Rodachtal nimmt am Tag der Städtebauförderung mit drei Kommunen teil. Am 9.Mai bietet sich die Gelegenheit, über anstehende oder abgeschlossene Projekte zu informieren.

Freizeitzentrum Witzmannsberg

In Ahorn wird ab 11 Uhr bis etwa 15 Uhr (Treffpunkt Dorfmitte Witzmannsberg, Brunnenhaus) im Rahmen einer Ideenwerkstatt das Freizeitzentrum Witzmannsberg im Fokus stehen.
In Bad Rodach werden ab 11 Uhr (Treffpunkt Gerold Strobel Halle) im Rahmen einer kleinen Führung und Ausstellung die bereits abgeschlossenen städtebaulichen Projekte Wallgraben sowie Stadthalle vorgestellt und in Ummerstadt (Landkreis Hildburghausen in Thüringen) besteht ab 11 Uhr die Möglichkeit, das aktuelle Bauvorhaben Kompetenzzentrum Bauen (Markt 33) im Rahmen einer Baustellenbesichtigung näher unter die Lupe zu nehmen.

Wer macht sonst noch mit?

Neben den drei Kommunen Ahorn, Bad Rodach und Ummerstadt aus dem Rodachtal wirken auch Großstädte wie etwa Hamburg, München, Stuttgart, Düsseldorf, Leipzig oder Dresden beim ersten Tag der Städtebauförderung mit. Auf einer interaktiven Übersichtskarte auf der Internetseite www.tag-der-staedtebaufoerderung.de können sich Interessierte ab sofort darüber informieren, welche Stadt oder Gemeinde sich mit welcher Veranstaltung am Aktionstag beteiligt.
Nähere Informationen zu den Veranstaltungen in Ahorn, Bad Rodach und Ummerstadt - insbesondere zur Baustellenbesichtigung in Ummerstadt (nur nach Anmeldung) finden Interessierte unter www.initiative-rodachtal.de. red