Coburg — Im Duell der beiden Aufsteiger aus der Bezirksliga West trifft der FC Coburg (4./17 Punkte) im Landesliga-Oberfrankenderby heute, Samstag, um 16 Uhr, auf den TSV Ebensfeld (17./5 Punkte).
Für die Gastgeber geht es darum, ihre Position in der Spitzengruppe zu verteidigen. Die Gäste wollen nach fünf Niederlagen in Folge alles daransetzen, um den Anschluss ans Mittelfeld der Tabelle nicht abreißen zu lassen.
"Ich würde zum jetzigen Zeitpunkt lieber auf einen anderen Gegner treffen. Wir dürfen keinesfalls überheblich sein", meint FC-Coach Christoph Böger.
"Wir haben großen Respekt vor den fußballerischen Qualitäten der Coburger, sehen uns aber nicht als chancenlos, wenn wir tief stehen und unsere Kiste möglichst lange reinhalten", macht sein Pendant Klaus Gunreben seiner Truppe Mut.
Für die Vestestädter kann es bei ihrer jüngsten 2:3-Pleite beim jetzigen Dritten TSV