Erlangen — Im März dieses Jahres kam auf Initiative des Vereins "Erlangen hilft" der damals knapp zwei Jahre alte Saif zusammen mit seiner Mutter Khuloud aus dem syrischen Damaskus nach Erlangen. Der an einem kombinierten Herzfehler leidende Junge hätte ohne Operation nur noch wenige Monate zu leben gehabt. Acht Monate und zwei Herzoperationen später ist Saif gesund. "Wir freuen uns, dass er jetzt eine normale Entwicklung vor sich hat", erklärte Professor Sven Dittrich, Leiter der Kinderkardiologischen Abteilung des Universitätsklinikums Erlangen, bei einer Nachuntersuchung. "Saif kann jetzt ein Leben führen wie jedes andere Kind in seinem Alter", freute sich auch sein Operateur, Kinderherzchirurg Dr. André Rüffer.
Um die Hilfsaktion finanziell zu ermöglichen, hatten der Verein "Erlangen hilft" und die "Aktion Kinderherz-OP" des Universitätsklinikums Erlangen im Frühjahr einen Spendenaufruf gestartet.