Der Klimawandel bringt Herausforderungen mit sich, denen sich die Landwirtschaft stellen muss. Möglichkeiten der Anpassung und Lösungswege sollen am Freitag, 7., und Samstag, 8. Februar, in einem zweitägigen Symposium zum Thema "Es wird heiß und trocken: Klimaanpassung in der Landwirtschaft" aufgezeigt werden.

Hierzu laden die Bayerische Verwaltung des UNESCO-Biosphärenreservats Rhön, die Ökomodellregion Rhön-Grabfeld und der Bayerische Bauernverband, Kreisverbände Rhön-Grabfeld und Bad Kissingen, ins Kloster Maria Bildhausen nach Münnerstadt ein.

Zahlreiche Referenten sprechen zu den Themen Tierhaltung und Grünland, Anbaudiversifizierung, Agrarforst, Biokohle und Boden.

Den Auftakt des Symposiums bietet am Freitag, 7. Februar, um 9.30 Uhr die Besichtigung der Landwirtschaft des Klosters Maria Bildhausen.

Das Programm endet am Samstag, 8. Februar, um 17 Uhr. Die Veranstaltung ist kostenfrei. sek