Kreis Haßberge — Mit dem FC Augsfeld II und dem TSV Gochsheim II (weil die Gochsheimer "Erste" in der Bezirksliga runter muss) stehen in der Fußball-Kreisliga Schweinfurt 2 die beiden Direktabsteiger ebenso fest wie Meister DJK Dampfach II und Zweiter FSV Krum. Der SV Sylbach und der TSV Schonungen machen aus, wer in die Relegation mit den Kreisklassisten muss.
Einen anständigen Abschied aus der Kreisliga will der FC Augsfeld II seinen Zuschauern bieten. Nach seinen teilweise sehr happigen (Heim-)Niederlagen in den letzten Wochen wäre gegen den SSV Gädheim allerdings schon ein Unentschieden ein Erfolg. - Um zumindest seinen guten vierten Platz ins Ziel zu bringen, will der TSV Knetzgau sein letztes Saisonheimspiel gegen den SC Hesselbach für sich entscheiden. Da es für beide Kontrahenten um nicht mehr viel geht, dürfen sich die Zuschauer auf eine unterhaltsame Begegnung freuen. - Bei der SG Sennfeld kann sich der FSV Krum mit einem guten Auftritt für die anstehende Relegation vorbereiten. Nachdem sie im ersten Aufeinandertreffen mit 2:5 das Nachsehen hatten, wollen sich die Hausherren diesmal aber besser aus der Affäre ziehen. - Schießt ausgerechnet der 1. FC Haßfurt den Lokalrivalen SV Sylbach in die Kreisklasse? Im Fernduell mit dem TSV Schonungen, der beim TSV Gochsheim II antreten muss, dürfen SV-Schlussmann Philipp Rössner und Co. nicht leer ausgehen, um sich zumindest in die Relegation zu retten. - Nach dem im Abstiegskampf die Würfel am vergangenen Spieltag gefallen sind, kann der SC Maroldsweisach gegen den Tabellenneunten TV Haßfurt die Begegnung locker angehen. Das soll jedoch nicht heißen, dass er die Punkte verschenkt. Das Team will den treuen Fans noch einmal eine gute Vorstellung bieten und sie nach der nervenaufreibenden Saison etwas versöhnen, um dann zudem den Nichtabstieg gebührend zu feiern. - Auch in der Begegnung des SV Hofheim gegen die SG Eltmann geht es einzig und allein um das Prestige. Beide rangieren im vorderen Mittelfeld und könnten sich selbst bei einem Sieg nicht verbessern. rn/di