Memmelsdorf — Der SV Memmelsdorf tritt am morgigen Sonntag um 15 Uhr beim SV Euerbach/Kützberg an. Nachdem die Mannen von Trainer Rolf Vitzthum am vergangenen Sonntag beim 2:1-Sieg nur knapp an einem kleinen Debakel gegen den Tabellenletzten FC Blau-Weiß Leinach vorbeigeschrammt sind, wartet morgen der nächste Außenseiter. Der SV Euerbach/Kützberg steht derzeit mit acht Punkten auf dem 14. Tabellenrang und wird alles daran setzen, nicht weiter in die akute Abstiegszone abzurutschen.


Feld an der Spitze dicht gedrängt

Der SV Memmelsdorf hingegen kann mit einem weiteren Sieg den Anschluss an die Spitze halten beziehungsweise ganz oben landen. Dazu wäre allerdings vorausgesetzt, dass die Konkurrenz patzt. Die Mannschaften im ersten Tabellendrittel sind derzeit dicht gedrängt.