In der ersten Relegationsrunde zu den Fußball-Kreisligen Coburg und Kronach haben sich der FC Coburg II, SV Heilgersdorf, die DJK Lichtenfels und der TSV Neukenroth durchgesetzt. Noch ist unklar, ob für diese vier Teams drei oder vier Plätze zur Verfügung stehen. Dies hängt vom SV Ketschendorf ab, der allerdings wohl erst Mitte nächster Woche gegen den Sieger der Partie SV Dörfleins - FSV Unterleiterbach um den einzigen freien Platz in der Bezirksliga West spielt. Nur wenn die Ketschendorfer aufsteigen, sind vier Plätze frei.
Kreisspielleiter Egon Grünbeck hat die ersten beiden Spiele terminiert, auch auf das Risiko hin, dass sie vielleicht gar nicht nötig sind. Am Donnerstag, 1. Juni, spielt der SV Heilgersdorf gegen den FC Coburg II (in Dietersdorf). Am Freitag, 2. Juni, trifft die DJK Lichtenfels auf den TSV Neukenroth (in Oberlangenstadt). Anstoß ist jeweils um 18.30 Uhr. Die Sieger sind auf jeden Fall Kreisligisten, die Verlierer müssen Ende nächster Woche womöglich nochmals gegeneinander um den letzten freien Platz antreten. han