Eine enge Kiste war das Spiel der Futsal-Bezirksliga Unterfranken zwischen dem Tabellenführer DJK Schweinfurt und dem SV Rapid Ebelsbach in der Eltmanner Georg-Schäfer-Halle. Nach einem Abwehrfehler brachte Julian Schuler die DJK in der 2. Minute in Führung. Kurz vor der Halbzeit fiel das 1:1. Ein Foulspiel zog einen Zehnmeter nach sich. Den Schuss von Franco Pasquot wehrte der der DJK-Torwart zwar ab, war aber beim Nachschuss chancenlos. Harald Kötzner brachte in der 21. Minute die DJK wieder in Front. Ein Doppelschlag des SVE brachte die Wende. Oliver Wacker erzielte nach Vorarbeit von Sascha Brix das 2:2 (37.), in der gleichen Spielminute gelang Franco Pasquot das 3:2 für Ebelsbach. Die DJK ersetzte in der letzten Minute ihren Torwart durch einen weiteren Feldspieler. Herbert Brix schoss von der Mittellinie den Ball ins leere Tor. Die DJK verkürzte mit der Schlusssirene auf 3:4. Gelingt dem SVE am Dreikönigstag (18.45 Uhr) in Haßfurt gegen Oberndorf wieder ein Sieg, ist er Erster. gm