Nach fünf Wochen und drei Auswärtspartien haben Bezirksliga-Handballer des SV Buckenhofen wieder mal ein Heimspiel und gegen die TS Herzogenaurach II Gelegenheit, die Scharte der zweite Saisonniederlage auszuwetzen.
Auf dem Papier ist die für Sonntag um 16.30 Uhr angesetzte Partie eine leichte Aufgabe, da die Gäste noch auf den ersten Sieg warten und das Tabellenende zieren. Doch Vorsicht ist geboten, ein Erfolg im Vorübergehen ist nicht zu erwarten. Die Buckis sollten die Aufgabe hoch konzentriert angehen, um eine weitere böse Überraschung zu vermeiden. Fakt ist auch, dass die TSH bisher Teams aus der oberen Tabellenhälfte nur sehr knapp unterlag. Die SV-Männer sollten also gewarnt sein. Trainer Weymann hofft auf die eine oder andere Entspannung im personellen Bereich. gum